Offcanvas Section

You can publish whatever you want in the Offcanvas Section. It can be any module or particle.

By default, the available module positions are offcanvas-a and offcanvas-b but you can add as many module positions as you want from the Layout Manager.

You can also add the hidden-phone module class suffix to your modules so they do not appear in the Offcanvas Section when the site is loaded on a mobile device.

Der Forwarder wurde jetzt im schwedischen Ätran präsentiert

Am 21. April herrschte beim schwedischen Forstmaschinenhersteller Gremo reger Besucherandrang, denn anläßlich eines Tages der offenen Tür wurde ein brandneuer Rückezug vorgestellt: Der Gremo 1450F, ein Rückezug in der 14-Tonnen-Klasse (Foto rechts). Eines kann schon mal vorweggenommen werden: Mit diesem neuen Rückezug scheint Gremo ein großer Wurf gelungen zu sein. Ein Feuerwerk an Neuerungen und Verbesserungen bei dieser neuen Maschinen überzeugte die Besucher vollauf. FORSTMASCHINEN-PROFI sah sich den neuen Gremo 1450F darum etwas genauer an.

Zuerst fällt der seitliche Auspuff auf, der auf einem stabilen silberfarbenen Träger links an der Motorhaube ruht. Der Auspuff wirkt gewaltig und ist es auch; ein Partikelfilter in der Anlage verlangt es. Motorraum und auch die Auspuffanlage sind durch die nach hinten klappbare Motorhaube gut zu erreichen.
Bei diesem neuen Rückezug ist fast alles verbessert und überholt worden, was man in einen neuen Rückezug hineinbringen kann. So beträgt zum Beispiel der Böschungswinkel vorne 40 Grad, das ist noch besser als bei allen bekannten Gremo-Maschinen. Dort war der Böschungswinkel auch schon extrem günstig, die Gremo-Konstrukteure konnten ihn aber noch um ein paar Grad verbessern. Die schweren Komponenten bei dieser Maschine wie zum Beispiel der Motor, Hydraulikpumpen und Fahrmotoren, sind tief im Chassis verbaut, damit der Schwerpunkt der Maschine möglichst tief liegt. Eine neue, offenere Konstruktion des Chassis ist erfolgt, damit man besser an diese Komponenten herankommt. Was auch besonders positiv auffällt, ist das Staufach vorne links an der Maschine, das für kalte Winter beheizbar ist; eine maßgeschneiderte Werkzeugkiste von Gremo paßt hinein und liefert dem Fahrer ständig warmes Werkzeug, so daß der Griff im Winter zu diesem Werkzeug nicht ganz so kalt ausfällt. Ein Druckluftanschluß befindet sich ebenfalls dort. Ein weiteres interessantes Detail ist die Motorhaube, die nach hinten öffnet. Durch diese Art der Haubenöffnung kommt man besser an den Motor heran, wie auf unserem Foto auf der rechten Seite zu sehen ist, ist alles im Bereich des Motorraums sehr gut zugänglich. Dem Forwarder wurden auch neue NAF-Bogies verpaßt. Es handelt sich hierbei um Portalbogies, die ausbalanciert sind. Die ausbalancierten Bogies eignen sich hervorragend gegen den sogenannten Aufstalleffekt, also das Aufsteigen des Bogie-Vorderteils beim Anfahren gegen den Berg.

Dieter Biernath

Der komplette Artikel ist in der Ausgabe 04 / 2012 FORSTMASCHINEN-PROFI erschienen.