Offcanvas Section

You can publish whatever you want in the Offcanvas Section. It can be any module or particle.

By default, the available module positions are offcanvas-a and offcanvas-b but you can add as many module positions as you want from the Layout Manager.

You can also add the hidden-phone module class suffix to your modules so they do not appear in the Offcanvas Section when the site is loaded on a mobile device.

Seilbringung im Hochgebirge fordert Mensch und Technik

Auch Schutzwälder in den Bergen überaltern und müssen irgendwann geschlagen werden. Roland Pirchner aus Tirol hat sich mit seiner Firma auf diese Form der Waldarbeit spezialisiert. Wo weder Harvester noch Rückefahrzeug fahren können, ist wahrer Pioniergeist und Forstmaschinentechnik der besonderen Art gefragt.

Forstunternehmer Wagner seilt bei 40-Meter-Gassen mit Raup-Tracs

Der Waldbau der saarländischen Landesforsten ist speziell. Der Gassenabstand liegt bei 40 Metern, Rückepferde werden verhältnismäßig oft eingesetzt und Kronenteile gefällter Bäume müssen im Bestand bleiben. Forstunternehmer Gerald Wagner reagiert auf die saarländischen Verhältnisse mit Strategie und kleiner Rücketechnik von Martin Alther.

Der Seilkran etabliert sich langsam

Bernhart Bois aus dem elsässischen Mollkirch ist eines der wenigen auf die Seilkranernte spezialisierten Forstunternehmen in Frankreich. Die Rahmenbedingungen für die Holzernte mit Seilkranen sind in Frankreich noch schlecht. Inzwischen erkennt aber die öffentliche Forstverwaltung das Potential der Seilkrantechnik und unterstützt Betriebe wie Bernhart Bois. Das Forstunternehmen verfügt zudem über hochqualifizierte Mitarbeiter und gute Kontakte zu einem der großen Hersteller mobiler Forstseilbahnen in Österreich.


Ein schnell aufzustellender Seilkran kann im Forstbetrieb wertvolle Dienste leisten. Bei der Seilarbeit im Hang, bei der bodenschonenden Bringung über Moorflächen, bei Problemfällungen, bei denen das Holz über gepflegte Rasenflächen transportiert werden muß. Wenn der Seilkran zudem auch noch mit ein paar Handgriffen an die Doppeltrommelwinde an- und auch schnell wieder abgebaut werden kann, damit diese wieder zum Langholzrücken bereitsteht, ist das eine sinnvolle Lösung. Das Prinzip ist einfach: Doppelwinde in die Dreipunkthydraulik des Schleppers hängen, den neuen Ritter KSK-3 Kurzstreckenseilkran mit ein paar Bolzen an der Bergstütze befestigen, abspannen – und die Seilarbeit kann beginnen. Ritter zeigte diese Kombination jetzt während einer Praxisvorführung bei Kassel.

Die Herzog Bergholztage waren ein voller Erfolg

Hausausstellungen, Maschinenvorführungen, Forstmessen – in diesem Jahr scheint der Terminkalender aus allen Nähten zu platzen. Und dann wagt es die Herzog Forsttechnik AG tatsächlich, für ihre „Bergholztage“ satte 110 Schweizer Franken zu kassieren? Doch halt: Der Tagungsführer verspricht viel mehr, als man bei einer normalen Vorführung erwarten könnte. Im Stile einer Exkursion erlebten rund 360 Teilnehmer vom 14. bis 17. Oktober 2009 Bergholztechnik live, die hochprofessionell vorgeführt wurde. An verschiedenen Einsatzorten zeigte Firma Herzog passende Lösungen, vom Hangharvester bis zur Langstreckenseilanlage.

Forstbetrieb Wasensteiner seilt starke Tannen per Langstreckenseilbahn

Liebhaber vermeintlich fortschrittlicher Technik kommen bei Jakob Wasensteiner nicht auf ihre Kosten: In seinem Forstbetrieb wird Seilkrantechnik „alter Schule“ betrieben. Rückständig oder wenig leistungsfähig arbeiten die Oberbayern aber keinesfalls, wovon sich Forstmaschinen-Profi bei einem Besuch im Dezember überzeugen konnte.