Offcanvas Section

You can publish whatever you want in the Offcanvas Section. It can be any module or particle.

By default, the available module positions are offcanvas-a and offcanvas-b but you can add as many module positions as you want from the Layout Manager.

You can also add the hidden-phone module class suffix to your modules so they do not appear in the Offcanvas Section when the site is loaded on a mobile device.


Mitte Juli hat Brigitta Hüttche (47) ihre Tätigkeit als Geschäftsführerin im Verband der Agrargewerblichen Wirtschaft (VdAW) e.V. aufgenommen. Sie tritt damit die Nachfolge des langjährigen Geschäftsführenden Vorstandsmitglieds Erich Reich (66) an, der zum Jahresende ausscheidet.

Wie der Bund deutscher Forstleute letzte Woche aus verlässlicher Quelle erfahren hat, soll das Thünen-Institut für Weltforstwirtschaft zum 1. Oktober 2013 vom Bundeslandwirtschaftsministerium (BMELV) aufgelöst werden. Es soll mit dem Thünen-Institut für Forstökonomie zusammengelegt werden. Der renommierte Institutsdirektor Michael Köhl wird von seiner Funktion entbunden. Wie seine Fachkompetenz für die Bundesforschung erhalten werden kann, ist unklar. Bei Übergangsproblemen will das BMELV „unterstützend tätig sein“. Begründet wird die Organisationsänderung mit künftig schlagkräftigeren und größeren Instituten sowie der Erzielung von Synergieeffekten.

Unternehmen sollen Planungssicherheit für Wiederaufbau erhalten
 
Staatsminister Frank Kupfer vom sächsischen Ministerium für Umwelt und Landwirtschaft hat am 8. Juli in Dresden die Vertreter von Verbänden der Land-, Forst- und Fischereiwirtschaft über die Hilfen für die vom Juni-Hochwasser betroffenen Unternehmen informiert. „Wir haben gemeinsam mit dem Bundeslandwirtschaftsministerium eine Verwaltungsvereinbarung für ein Soforthilfeprogramm getroffen“, sagte Minister Kupfer. „Damit stehen die Rahmenbedingungen für die Förderung fest. Das gibt den geschädigten Unternehmen Planungssicherheit bei dem für sie wichtigen Wiederaufbau.“


Die Tinte auf den Verträgen ist kaum getrocknet, da geht es auch schon los. Ab dem 1. Juni übernimmt der Forsttechnikspezialist MHD ­ Forsttechnik Müller-Habbel aus Kirchhundem im Sauerland den Generalvertrieb und Service für Deutschland für die Forstmaschinen des finnischen Herstellers Logset. Erst am 29. Mai unterzeichnete Firmeninhaber Hubertus Müller-Habbel die entsprechenden Verträge in der Logset-Zentrale in Finnland.

Somit werden alle Logset-Kunden zeitnah von einem erfahrenen Forsttechnik-Team bedient, nachdem Ende März überraschend der bisherige Logset-Händler Otzberger Forstmaschinen GmbH & Co. KG Insolvenz angemeldet hatte und sich Logset darauf hin von Otzberger getrennt hatte. Alle Logset-Kunden können sich ab Juni an MHD ­ Forsttechnik Müller-Habbel wenden, die Firma sichert einen bundesweiten Service zu.

Hiab sucht Berufskraftfahrer im schwedischen Werk Hudiksvall

Die Firma Hiab, Anbieter von unter anderem Forstkranen, veranstaltet am 19. Juni 2013 in Hudiksvall (Schweden) eine Krantest-Veranstaltung und lädt Kranfahrer ein, sich bis zum 10. Juni um einen der exklusiven Plätze dieser Veranstaltung zu bewerben.

(eb/red). Das jetzt vorgestellte Gutachten zum Nationalpark im Nordschwarzwald bildet die zentrale Entscheidungsgrundlage für die Landesregierung über einen möglichen Nationalpark Schwarzwald. Es befaßt sich mit einer Vielzahl von Fragestellungen, mit denen die Chancen und Risiken eines Nationalparks für die Region aufgearbeitet und gleichzeitig Potenziale und Lösungswege aufgezeigt werden. Ministerpräsident Winfried Kretschmann, Minister Alexander Bonde und der SPD-Fraktionsvorsitzende Claus Schmiedel haben das Gutachten zusammen mit Gutachtern von "PricewaterhouseCoopers" und "ö:Konzept" am 8. April 2013 in Stuttgart präsentiert.