Offcanvas Section

You can publish whatever you want in the Offcanvas Section. It can be any module or particle.

By default, the available module positions are offcanvas-a and offcanvas-b but you can add as many module positions as you want from the Layout Manager.

You can also add the hidden-phone module class suffix to your modules so they do not appear in the Offcanvas Section when the site is loaded on a mobile device.

In einem sauerländischen Privatforst wird ein Königstiger eingesetzt, um die Naturverjüngung zu schonen.

Das Sauerland – unendliche Weiten, Fichtenweiten. Je tiefer man in dieses Mittelgebirge kommt, desto häufiger türmen sich Fichtenpolter seitlich der Straße und versperren einem Holz-Lkw den Weg – sehr schön. Viel Fichte hat auch die Wittgenstein-Berleburg'sche Rentkammer. Im Revier Röspe erntet die Firma Forstservice + Holzhandel von Norbert Wegener dicke Fichte, mit einem der schwersten Geschütze, die es in der Hackordnung der Harvester gibt: dem nagelneuen Königstiger von Atlas Kern.

Valmet stellt Traktionswinde für Harvester vor

In den letzten Jahren erfuhr das Thema Holzernte im (Steil-) Hang viele neue Impulse. Insbesondere der Problematik relativ kurzer Hänge nahmen sich die Hersteller an. Wo der Aufbau einer Seilkrananlage nicht lohnt, bieten sich inzwischen Alternativen in Form von Steilhangharvestern – entweder Raupenmaschinen oder echte Spezialisten wie Menzi Muck oder Konrad Highlander – und Forwardern mit Traktionshilfswinde. Einen Radharvester mit Traktionswinde gab es bisher ausschließlich bei HSM. Diese Monopolstellung ist nun vorbei, denn jetzt können auch Valmet-Kunden ein solches System für die Radharvester bekommen. Es wurde zusammen mit dem Schwarzwälder Seilwindenspezialisten Ritter entwickelt und wartet mit einigen technischen Finessen auf – beispielsweise einer Seilkapazität von über 300 Meter.

840TX und 901TX wurden auf einer Demo-Tour im Einsatz gezeigt

Die Komatsu Forest GmbH veranstaltete pünktlich zur Markteinführung der neuen TX-Modelle 840TX und 901TX eine Demo-Tour durch Deutschland. Die beiden Durchforstungsspezialisten stellten an insgesamt vier Terminen ihr Können unter Beweis. In Österreich wurden die neuen Modelle exklusiv bei den Türnitzer Forsttagen im Frühjahr präsentiert.

Die neuen Ponsse-Achtrad-Harvester überzeugen in Deutschland

Früher war alles besser – Wer kennt diese „Weisheit“ nicht? In manchen Fällen steckt aber durchaus ein Funke Wahrheit dahinter. Ein Beispiel findet sich bei Ponsse. Früher beinhaltete die Produktpalette einen Achtrad-Harvester, den HS 10 Cobra. Im Jahr 2000 wurde dieses Modell ersatzlos gestrichen, warum genau, weiß heute keiner mehr. Knapp zehn Jahre mußten Ponsse-Kunden danach auf einen Harvester mit vier Achsen verzichten (oder sich bei der Konkurrenz umsehen). Auf der letztjährigen Elmia Wood präsentierten die Finnen gleich zwei Achtrad-Vollernter. Inzwischen haben beide Modelle auch deutschen Waldboden unter ihre acht Räder genommen: der Fox auf einer Demotour, der Ergo 8w sogar schon beim ersten Kunden.

Die Kiefernbestände wurden damals auf Heidesand gesät

Im Bezirk des Kammerförsters Rainer Schild aus Scheeßel, also direkt vor der Tür der Redaktion Forstmaschinen-Profi, wurde bisher kaum Energieholz geerntet, jedenfalls nicht im Anschluß nach einer ganz normalen Einschlagsmaßnahme. Aber seitdem es für Energieholz auch hier im Norden einen immer größeren Markt gibt, entschloß sich Schild, in diesem Jahr erstmals Energieholz von einer Fläche zu ernten. Das geht gerade in den niedersächsischen Beständen nicht auf allen Flächen. Aber hier in Westerholz, das zur Gemeinde Scheeßel gehört, findet sich ein Paradebeispiel für den Anfall einer ausreichenden Menge des Energieholzes.

Der Komatsu Snake ist eine prima Ergänzung für Hangforwarder mit Traktionswinde

Seit einigen Jahren scheinen sie die Lösung für die Holzernte im Steilhang zu sein: Kurzholzmaschinen mit antriebssynchron laufender Traktionsseilwinde. Doch manche Einsätze zeigen die Grenzen dieser Technik auf, beispielsweise Erstdurchforstungen ohne hangseitigen Maschinenweg oder das Fehlen geeigneter Ankerbäume für das Traktionswindenseil. Für solche und ähnliche Fälle findet sich seit einigen Jahren der 911 X3M im Programm des Herstellers Komatsu.